Beschützte die Einheimischen des Papuas, bestimmte die MRP der 16 Priorität Arbeitsagenden

Erstes Papua Nachrichtenportal | Jubi

Jayapura, Jubi – Die Prüfung des Gesetzes Nummer 2 Jahr 2021 über die zweite Veränderung auf das Gesetz Nummer 21 Jahr 2001 über die besondere Autonomie für die Papua Provinz im Verfassungsgerichtshof wurde noch eine Priorität Agenda der Papua Volksversammlung im 2022 sein. Diese Materialprobe wurde erschienen lassen, weil das Gesetz der Papua besonderen Autonomie, das noch neu war, die Zuständigkeit der Papua Volksversammlung bzw. MRP reduzieren bewertet wurde.

Dieser Fall war von dem Leiter der MRP, Timotius Murib zum Jubi am Donnerstag (01.02.2022) erklärt worden. Er meinte, dass die MRP auch die 15 Arbeitsagenden anderer Priorität, die von der kulturellen Repräsentation Institution dieses Einheimischen des Papuas ausgeführt werden sein wurde, bestimmt hatte. Diese ganze Priorität Arbeitsagenden waren schon in der Plenarsitzung des Abschlusses der ersten Sitzungszeit im Jahr 2022 am Mittwoch (26.01.2022) bestimmt und beglaubigt worden.

“Der Papua Volksversammlung hat die Anzahl der Agenden, die in der Dienstzeit dieses Jahres angetrieben werden sein werden. Die MRP konzentriert sich auf die materielle Probe im MK bzw. das Verfassungsgericht im Zusammenhang mit der zweiten Veränderung des Gesetzes Nummer 21 Jahr 2001 über die Papua besondere Autonomie sein. Es ist [unsere] institutionelle Konzentration, eine materielle Probe im Verfassungsgericht,” sagte Murib.

Der Antrag der materiellen Probe des Gesetzes Nummer 2 Jahr 2021 über die zweite Veränderung auf das Gesetz Nummer 21 Jahr 2001 über die besondere Autonomie für die Papua Provinz (dieses Gesetz der zweite Veränderung der Papua besonderen Autonomie) wurde von dem Timotius Murib als der MRP Leiter zusammen mit dem MRP Stellvertretenden Leiter Yoel Luiz Mulait und Debora Mote erschienen lassen sein. Die Antragsteller bewiesen dieses Gesetz. Es trat ihre verfassungsmäßige Rechte als die Einheimischen des Papuas (OAP) sein über.

Murib meinte, dass einer von der Veränderung in dem Gesetz dieser zweiten Veränderung des Papua besonderen Autonomie Gesetzes eine Norm Löschung des Artikels 68 von dem Abschnitt (1) und dem Abschnitt (2) über die Bildung der lokalen politischen Partei in Papua war, sowie die Veränderung der Phrase “müssen” als “können” in der Norm des Artikels 68 von dem Abschnitt (3) in dem Gesetz dieser Papua besonderen Autonomie sein wurde. “Diese Veränderung steht klar gegen mit der Verfassung 1945 entgegen,” sagte Murib.

Die Agenda der Arbeitsgruppe

Murib erklärte, dass die dritte Arbeitsgruppen (Pokja) in der MRP auch die Anzahl jeder Priorität Agenden bestimmt hatten. “In der religiösen Arbeitsgruppe, gibt es sieben Punkte sein. In der Frauen Arbeitsgruppe ist vier Punkte und in der traditionellen Arbeitsgruppe ist vorhanden vier Punkte. Die andere treten in der fortsetzende Arbeit von dem Programm ein, das noch nicht erledigt wird,” erklärte Murib.

Er meinte, dass diese ganze Priorität Arbeitsagenden ein großes Thema des Schutzes gegenüber dem Wald und des Einheimischen des Papuas sein trugen. Zum Beispiel die religiöse Arbeitsgruppe, die eine Priorität Arbeitsagenda hatte, um die Regionale Anordnung der Papua Provinz (Perdasi) Nummer 15 Jahr 2013 jo Perdasi Nummer 22 Jahr 2016 über das Produktionsverbot, den Ablauf und den Verkauf des alkoholischen Getränkes eine Kampagne zu starten. Und trieb sie der regionalen Regierung eine Erleichterung der Rehabilitation von dem Opfer des alkoholischen Getränkes, der Drogen und der anderen illegalen Drogen sowie eine Kommunikation und eine Koordinierung der Verkauf Bekämpfung des alkoholischen Getränkes bereitstellen steigern an.

Die traditionelle Arbeitsgruppe hatte eine Priorität Agenda, um die Regierung und die beteiligte Partei wie der Betrieb zu antreiben und um eine Zahlung oder einen Schadensersatz auf das Gelände/Land von dem Besitz der traditionellen Gesellschaft zu fertigstellen. “Wir werden weiter die Beschwerde der Gesellschaft auf ihre Länder, die schon von der Regierung und dem Betrieb genommen worden sind, aber ihre Rechte noch nicht bezahlt werden, eskortieren,” bestätigte Murib.

Die traditionelle Arbeitsgruppe wurde auch eine Sozialisierung der MRP Entscheidung über das Land machen. Außerdem wurden sie eine Erreichung und eine Meldung, die von der MRP für die letzte fünf Jahre gemacht worden waren, sozialisieren sein.

Die Priorität Agenda der Frauen Arbeitsgruppe in diesem Jahr im Zusammenhang mit dem schlechten Schutz für die Frauen und die Kinder, die in dem bewaffneten Konflikt hereingefallen waren, der in verschiedenen Papua Bezirken passiert hatte. Die Frauen Arbeitsgruppe wollte mit der Frauen und Kinder nationalen Kommission zusammenarbeiten, um sich den Schutz für die Frauen und die Kinder in der Konfliktzone zu bemühen.

“Wichtige Sache, die in diesem Jahr gemacht wird, ist [eine Datenbeschaffung des Memorandums des Verstehens] bzw. MOU mit der Frauen und Kinder nationalen Kommission im Rahmen von den Müttern und Kindern besonders in der Konfliktzone machen schützen. [Am] Zeitalter dieses Jokowi Präsidenten, ist die Stufe der Schwierigkeit für die Mütter und die Kinder in der Konfliktzone sehr außerordentlich, die Gewalt, die weiter in der Konfliktregion zwischen den TNI/Polri und der bewaffneten Gruppe passiert hatte,” sagte Murib. (*)

Herausgeber: Aryo Wisanggeni G
Übersetzerin: Myra Mariezka Annisa

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Previous post Die Papua Studenten im Ausland baten die Regierung der Republik Indonesien verantwortlich sein
Next post Der Präsident gab die soziale Forstverordnung bzw. SK und die Freilassung der Papua Waldflächen