Der Besuch des Generalmajors ‘Jake’ Ellwood und die bilaterale Schulung des Heeres Australien und Indonesien

Papua Ersten Nachrichtenportal | Jubi

Jayapura, Jubi – Im September und Oktober waren ein geschäftiger Monat für die Beziehung des Heeres von den Indonesien und Australien. Drei gemeinsames Manöver und zwei Besuch des seniores Offiziers war schon veranstaltet worden im beiden Staat.

“Wir haben eine bilaterale Schulung, die einen wichtigen Ausgangspunkt in der Partnerschaft unserer Verteidigung und Sicherheit markiert, angefangen. sagte Penny Williams als der Australien Botschafter für Indonesien in der Pressemitteilung, die von Jubi.co.id aus am Donnerstag Abend (21/10/2021) bekommen worden war.

Der Australien Botschafter fand, dass Indonesien ein wichtiger und strategischer Partner war.

“Der anfangende Besuch und die Schulung waren einer Beweis wichtiger Beziehung beides Staates, wenn wir der Ausgang von der COVID-19 Pandemie kartierten,” sagte er.

Er sagte im 2-plus-2 Gespräch, das den Verteidigungsministerium und den Außenminister von beiden Staaten am 9. September dieses Jahres verwickelten, und wurde sofort mit dem Besuch des Generalmajors ‘Jake’ Ellwood, als Erste Division des Kommandanten des Australien Heeres nach Jakarta nachgefolgt sein.

Diese Begegnung mit dem Führer das seniore TNI Heer wurde einen Teil vom Besuch des Generalmajors Ellwood gesagt sein. Die Gelegenheit und die Initiative sind für die Stufe und Komplexität der Zusammenschulung steigern. Sie wurden auch in dieser Begegnung mit dem Stabsleiter des TNI Heeres, General Andika Perkasa besprochen.

In dieser Pressemitteilung wurde von dem Generalmajor Ellwood gesagt, dass er froh wieder zurück nach Indonesien ankommen war, “als wir unsere bilaterale Beziehung unseres Heeres mit Indonesien anfangen steigern.”

Am 24. September hatte der Generalmajor Ellwood eine Ausbildung zum Junior Officer Combat Instructor (bzw. Junior Officer Combat Instructor Training/ JOCIT) für 2 Wochen in Bandung West-Java eröffnet, die 165 Mitglieder des Heeres von Indonesien und Australien verwickelte. Er sprach über die wichtige Interoperabilität, dass “während unsere Zusammenarbeit steigerte, steigerte auch die Komplexität der Operation, die wir machen müssen. Die Aktivität wie JOCIT war ganz wichtig für Indonesien und Australien,” sagte er.

Am 27. September Indonesische Spezialkräfte (Kopassus) und Special Air Service Regiment (SASR) beides Staates fangen ein gemeinsames Anti-Terrorismus Manöver, das Dawn Komodo in Sewang-West Java sein geheißen wurde. Es wurde für die Fertigkeit, die Kenntnis, und die Erfahrung des Anti-Terrorismus geplant austauschen. Dieses Dawn Komodo Manöver wurde noch eine längere gemeinsame Schulung sein, die von unsere besondere Truppe gemacht wurde.

Australien wurde auch als den Gastgeber für die 200 Belegschaften des indonesisches Heeres während im ganzen Monat des Oktobers in Darwin für die Wirra Jaya Schulung sein. Diese Schulung, die dieses Jahr von dem Australien Heer gefördert wurde, war eine Wiederholung größter Schulung, seit sie angeregt wurde. Die Wirra Jaya Schulung war eine jährliche gemeinsame Schulung für drei Wochen zwischen Australien und Indonesien, um eine Fertigkeit der Infantrie beides Staates zu steigern und um die Werte auch die gemeinsame Abmachung für die Indo-Pazifik Region, die frei und offen war, zu verstärken verteidigen. (*)

Übersetzerin: Myra Mariezka Annisa

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Previous post Das Management der Bodenschätzenpotenz in der Papua ignorierte noch die traditionelle Gesellschaft
Next post Die Regierung und PMI (bzw. Indonesisches Rotes Kreuz) wurden gebeten eingreifen, um den Flüchtling in der Papua zu behandeln