Der Fall der illegalen Goldmine je mehr kompliziert war, MRPB: “Wir werden alle Seiten zusammenbringen sein.”

Erstes Papua Nachrichtenportal | Jubi

Manokwari, Jubi – Die West Papua Volksversammlung (MRPB) wurde sofort die Regierung, die Mitglieder übliches Besitzers und der Unternehmer im Zusammenhang mit der Aktivität des Goldabbaus im Wasirawi Dorf des Masni Distrikts des Manokwari Gebietes zusammenbringen sein.

Anthon Rumbruren, das Mitglied der MRPB traditionellen Arbeitsgruppe (Pokja) erklärte, dass die Bemühung, die diese Seiten zusammen brachte, um eine gemeinsame Lösung zu suchen, nachdem dem MRPB Team direkt im Standort des Abbaus sein inspizierte.

“Freitag letzter Woche, hat das MRPB Team zum Standort besucht und ist es wahr gewesen, dass es eine Aktivität des Abbaus sein gibt, die überhaupt nichts von der Regierung kontrolliert hat, so dass von dem Investor und dem illegalen Arbeiter ausgebaggert werden,” hatte Rumbruren am Montag 17. Januar 2022 gesagt sein.

Er sagte, dass die Ankunft des MRPB Team zum Standort dieses Abbaus war, nachdem dieser Institution eine Beschwerde von der traditionellen Gesellschaft akzeptiert hatte.

“Also haben wir gar kein Interesse außer die papuanische Menschen und ihre Bodenschätze bewachen, wie eine Hauptpflicht dieser kulturellen Institution ist, nachdem sie eine Beschwerde akzeptiert hat,” sagte er.

Er bestätigte auch, dass es mehr als die 30 schwere Mittel mit der Art des Baggers von dem Besitzer der Investor Person und dem illegalen Arbeiter vorhanden im Damm des Wariori Flusses herum war, die für die Ausbaggerung des Gold Materials im Wasirawi Dorf benutzt wurden.

Außer eine Feldüberwachung, sagte Anthon, akzeptierte das MRPB Team auch eine direkte Meldung von der gesellschaftlichen Gruppe, dass es häufig einen Konflikt zwischen dem Bergarbeiter mit der lokalen Gesellschaft passiert hatte.

“Wir haben auch eine Meldung von der Gesellschaft akzeptiert, dass es oft einen Konflikt zwischen dem schwarzen Bergmann mit der Gesellschaft übliches Besitzers passiert hat,” sagte er.

Er wünschte, dass die Begegnung zwischen der Regierung, dem üblichen Besitzer und dem Unternehmer später eine beste Lösung hervorbringen sein konnte, so dass diese Aktivität des Abbaus besser in einem Versammlungsort unter der Kontrolle der gesellschaftlichen Genossenschaft geordnet sein hatte.

“Wir müssen antreiben, so dass die traditionelle Gesellschaft ein Ergebnis ihrer Bodenschätze [größer] als die bestimmte Gruppe, die ein Interesse in dieser illegalen Aktivität hat, genießen sein kann,” sagte er. (*)

Herausgeber: Edho Sinaga
Übersetzerin: Myra Mariezka Annisa

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Previous post Die Schießerei hatte in Kiwirok wieder passiert. Ein Brimob (das Mobile Brigade Korps) Mitglied war beschossen
Next post Die Welt Synode erwähnte, dass Indonesien fehlgeschlagen war, um die menschliche Situation im Papua Land zu anfassen