Die politische Oberschicht war verantwortlich auf den Jakarta-Plan, um den Papua zu erweitern

Erstes Papua Nachrichtenportal | Jubi

Jayapura, Jubi – Der Leiter der Papua Volksversammlung bzw. MRP erklärte, dass die Oberschicht des indigenen Papuas die Verantwortung auf den Jakarta-Plan für die Papua Provinz Erweiterung zwingen übernahm. Dieser Fall war von dem Timotius Murib in der Stadt Jayapura am Dienstag (15.3.2022) erklärt worden.

“Dieser Fall muss von der Zentralregierung und Oberschichten in Papua vermerkt werden. Die Erweiterung, diese gedrängt wird, hat einen Fehler in Oberschichten des indigenen Papuas. Die Jakarta Leute sind [nur] die zweite Seite. Nach die Ansicht der MRP ist das [ein Fehler] der Oberschichten und der Regenten,” hatte Murib gesagt, als er die Frage von dem Jubi am Dienstag geantwortet hatte.

Murib erklärte die MRP als eine kulturelle repräsentative Institution des indigenen Papuas (OAP) sich immer noch verhalten, dass der Papua Provinz Erweiterungsplan aufgeschoben werden musste. Murib bedauerte die Oberschichten in Papua, die weiter nach Jakarta hin kamen, für die Papua Provinz erweitert werden bitten, weil sie auch verstanden, dass die Papua Provinz noch nicht passend erweitert werden war.

“Welche Art von dieser Erweiterung ist die Schlüssel gegenüber Papua Leuten. Haben [sie] es eigentlich gewusst, aber zwingen sie, um die Erweiterung zu bitten. Die MRP bittet, so dass die DOB bzw. die neue autonome Region aufgeschoben nicht widergerufen sein wird, sondern wird es bis zum Termin, der noch nicht bestimmt wird, aufgeschoben” sagte Murib.

Murib erklärte seiner Seite die Reihe von Gründen haben, um weiter an der Zentralregierung den Papua Provinz Erweiterungsplan bitten zu aufschieben. “Der Zweck dieser Aufschiebung ist, dass wir zuerst alle verfügbare Regelungen der besonderen Autonomie in Ordnung bringen, dann [bringen] wir [in Ordnung] die andere Regelungen, die gegen die [Zuständigkeit] der besonderen Autonomie stoßen. Es ist, das verbessert werden muss und müssen alle Seite sich verwickelt haben. Wenn es gut gewesen ist, dann sprechen wir gerade über die Erweiterung zu einem späteren Zeitpunkt, nach der angemessenen DOB gemacht worden ist,” sagte Murib.

Murib reagierte auch die Forumserklärung des Gebietsoberhauptes von dem Gebiet Tabi, das den Bezirk Jayapura, die Stadt Jayapura, den Bezirk Sarmi, den Bezirk Keerom und den Bezirk Mamberamo Raya umfasste. Er lud die Regenten dieses Gebietes zusammen bewerten ein, warum brachte die Bildung des Bezirkes von dem Ergebnis der früheren Erweiterung keinen Wohlstand für den indigenen Papua.

“Ich denke, dass was von diesem Regent übermittelt wird, ist ein früherer Wunsch, der von der Pro-Erweiterung Gesellschaft [übermittelt worden ist]. Als ein Regent muss er wissen, dass im Erweiterungsbezirk, der [noch da] gewesen ist, keinen guten Nutzen an dem indigenen Papua gibt. Wir sprechen vorher über die Regelung des Provinzregierung Gesetzes, dann sprechen wir später gut [über] die Erweiterung,” sagte Murib.

Murib bestätigte den Antrag der MRP an der Zentralregierung für den Papua Provinz Erweiterungsplan aufschieben, war er in die gleiche Richtung mit dem Moratorium der Gebietserweiterung, das von dem Präsident Joko Widodo im ganzen Indonesien in Kraft gesetzt wurde, wenn es konsistent mit dieser Politik sein wollte. So war das die Meinung von dem Murib, dass die Zentralregierung nicht die Papua Provinz Erweiterung zwingen sollte.

Einer von der Einwohnerin der Stadt Jayapura, Mama Erika, bewertete, dass der Papua Provinz Erweiterungsplan ein Interesse der Oberschichten war. Erika erklärte, dass die Papua Leute eine Erfahrung gegenüber der früheren Gebietserweiterung hatten, die sich nicht erfolgreich als den indigenen Papua erwiesen gedeihen lassen hatte.

Sie machte sich Sorgen, dass die Provinz Erweiterung nur den Migrationsstrom der Leute von außen dem Papua beschleunigen wurde. “Wir haben Kinder, die als die Hilfskräfte sogar noch nicht befördert sein werden, bis es eine Demonstration der Hilfskräfte gegeben hat. Es öffnet keine Erweiterung, dann kommen später die Leute aus Jakarta, Surabaya, Yogyakarta und anderen Regionen zu arbeiten her. Und wir werden nur als die Zuschauer sein,” sagte Mama Erika. (*)

Herausgeber: Aryo Wisanggeni G
Übersetzerin: Myra Mariezka Annisa

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Previous post Die MRP und die Nationale Frauenkommission arbeiteten zusammen, um die Frauen in der Konfliktzone zu schützen
Next post Nach dem Beschuss 8 Arbeiter von der PT PTT gewesen war, flüchteten die Tinggilibet und Dambet Einwohner