Viktor Yeimo wurde einen Hochverrat angeklagt

Erstes Papua Nachrichtenportal | Jubi

Jayapura, Jubi – Der Staatsanwalt von der Jayapura hohen Staatsanwaltschaft hatte Viktor Yeimo mit der Anklage des Hochverrates am 21. Februar 2021 im Jayapura Amtsgericht verklagt.

Viktor Yeimo wurde wegen seiner Verwicklung in der Aktion der rassistische Demonstration 2019, die auf das Chaos, die Verbrennung einer Reihe von öffentlichen Einrichtungen und die Häuser der Einwohner in der Stadt Jayapura Papua endete, verklagt.

Die Strafsache des Viktor Yeimos hatte im Jayapura Amtsgericht mit der Strafsache Nummer 376/Pid.Sus/PN Jap am 12. August 2021 eingetragen. Dieser Prozess der Strafsache des Viktor Yeimos wurde von dem Preisgericht geführt, das unter dem Vorsitz von dem Eddy Soeprayitno S Putra SH MH zusammen mit dem Mitglied Richter Mathius SH MH und dem Andi Asmuruf SH geführt wurde.

Diese Strafverfolgung wurde von Staatsanwälten Achmad Kobarubun, Janwar und Piter Dawir von der Jayapura hohen Staatsanwaltschaft vorgelesen. Es gab 4 Artikel, die von dem Staatsanwalt zum Viktor Yeimo auferlegt wurden. Unter anderem waren der Artikel 106 KUHP (Strafrechtliches Buch) Jo, der Artikel 55 des Abschnittes (1) erstes KUHP, der Artikel 110 des Abschnittes (1) KUHP, der Artikel 110 des Abschnittes (2) (erstes) KUHP, der Artikel 160 KUHP Jo, der Artikel 55 des Abschnittes (1) erstes KUHP.

Der Angeklagter Viktor Yeimo, der auf dem Prozess gekommen werden ließ und widersprach diese alle Anklagen. Er erklärte, dass er nicht in der Planung der antirassistischen Demonstration Aktion im 2019 verwickelt hatte.

Victor Yeimo sagte, dass er selbst auf das Feld verwickelt hinuntergehen hatte, weil er sich auf den rassistischen Fall, der die Papua Gesellschaft traf, niedergeschlagen fühlte. Als ein Papua hatte er ein Recht auf die Papua Nation zu verteidigen, weil dieser Rassismus ein gemeinsamer Gegner war.

“Ich habe ein Recht für meine Nation zu verteidigen. Meine Nation ist kein Tier sondern ein Mensch,” sagte er im Raum des Gerichtsprozesses des Jayapura Amtsgerichtes sein.

Viktor Yeimo legte dar, dass die Aktion der antirassistischen Demonstration im Papua Gouverneursamt in diesem 2019 Jahr friedlich und sicher gelaufen hatte. Alle waren mit würdevollen Weisen gemacht worden. “Wir sind nach Hause friedlich und sicher von dem Papua Gouverneursamt gegangen,” sagte er.

Der Rechtsanwalt von dem Victor Yeimo, Gustaw Kawer sagte, dass alle Anklagen, die zum Viktor Yeimo angeklagt wurden, undeutlich waren. Laut Kawer war der Staatsanwalt zu aufdringlich und vermischte die Anklage, die keine Beziehung mit dem Viktor Yeimo hatte.

Seine Partei, sagte Kawer, wurde einen Antrag auf die Zurückweisung oder eine Verteidigung an dem nächsten Prozess. Der weitere Prozess wurde am Donnerstag 25. Februar 2022 ausgeführt werden sein.

Nach der Lesung des Vorwurfs von dem Staatsanwalt sowie die Verteidigung von dem Viktor Yeimo und seinem Rechtsanwalt gehört hatte, erklärte das Preisgericht, der unter dem Vorsitz von dem Eddy Soeprayitno S Putra SH MH geführt wurde, dass der Prozess am 25. Februar 2022 mit der Tagesordnung fortgesetzt werden sein wurde, um einen Antrag auf die Zurückweisung zu hören. (*)

Herausgeber: Syam Terrajana
Übersetzerin: Myra Mariezka Annisa

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Previous post Die Zahl der streikenden Angestellten, die starben, stieg auf 96 Seelen
Next post Nochmals, ein Maybrat Einwohner starb, als er flüchtete